News aus dem Katholikenrat:


kathja 2024 - Titelbild: Christoph Lammert (KI-generiert)
kathja 2024 - Titelbild: Christoph Lammert (KI-generiert)

"Zusammen"

 Der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält.

 

"kathja" - Die Ausgabe 1/ 2024 des Katholischen Magazins für Bochum + Wattenscheid erscheint an Pfingsten 2024.

Die katholische Stadtkirche setzt ihr Medienprojekt ,,kathja" - das Katholische Magazin für Bochum + Wattenscheid - fort. Die Ausgabe 2023 setzt sich dabei mit dem Thema "Kirche im Wandel" auseinander.

Das Magazin wird ab dem 17.05.2024 kostenlos in katholischen Gemeinden und Einrichtungen in Bochum + Wattenscheid sowie im ITEM (früher Kirchenfoyer)
in der Huestr. 15 in Bochum ausliegen.


Das Magazin „kathja" wird vom Katholikenrat Bochum + Wattenscheid herausgegeben und erscheint in Kooperation mit der Katholischen Stadtkirche Bochum + Wattenscheid.


HIER steht die "kathja" - 2024 bereits zum PDF-Download bereit.

 


Quelle: www.bistum-essen.de
Quelle: www.bistum-essen.de

Vollversammlung des Katholikenrates
Bochum + Wattenscheid

 

Mittwoch, 05. Juni 2024 - 19:00 Uhr - Gemeindezentrum "maGma"
Vincenzstraße 11 - 44869 Wattenscheid-Höntrop


Schwerpunkt. Vorstellung des Prozesses „Christlich Leben. mittendrin“
mit Markus Potthoff (Leiter Ressort Kirchenentwicklung im Bistum Essen)
anschließend: Austausch über das Thema „Zukunft der Katholikenrates und der Stadtkirche“ sowie über die "Nacht der offenen Kirchen" am 31.08.2024.


Hinweis: Die Versammlung ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen :-)


vorläufiges NdoK-Plakat - Layout: Christoph Lammert
vorläufiges NdoK-Plakat - Layout: Christoph Lammert

"Nacht der offenen Kirchen"

 

"Suche Frieden und jage ihm nach" (Ps 34,15)

 

unter diesem Motto öffnen am Samstag. 31. August von 17:00 - 00:00 Uhr katholische und evangelische Kirchen und Einrichtungen in Bochum und Wattenscheid zur

"Nacht der offenen Kirchen".

 

Veranstalter ist der Katholikenrat Bochum und Wattenscheid.

 

In Kooperation mit der Katholischen Stadtkirche Bochum und Wattenscheid und der Evangelischen Kirche in Bochum.

 


HIER stehen weitere Informationen zur NdoK am 31.08.2024 bereit.

 

Hinweis: Gemeinden, Pfarreien und Verbände, die sich beteiligen möchten, können sich gerne hier melden: katholikenrat@bochum-katholisch.de.

 


News aus der Stadtkirche


Lieber Seifenblasen als Trübsal blasen!


Unter diesem Motto luden das Katholische Forum Dortmund, das ITEM der Cityseelsorge Bochum und „grüßgott“, die Cityseelsorge am Essener Dom zu besonderen Momenten am Pfingstsamstag ein.

In Bochum hatte das Team rund um Stadtechant Propst Michael Kemper dazu einen ganz besonderen Gast: Entertainer Frank Hoffmann begeisterte als "Gustav der schnelle Gärtner" die Menschen auf dem Dr.-Ruer-Platz mit seiner Seifanblasenshow. Dazu verteilte die Cityseelsorge kleine Seifenblasensets. Karten mit der Aufschrift:

 

Atemluft

gezielt verströmt

sich Staunen gönnen

auch das ist Pfingsten:

Lebendigkeit!

 

ermunterten, über Pfingsten nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen.


72-Stunden-Aktion: Voller Einsatz für die gute Sache


Foto: Christian Schnaubelt / BDKJ
Foto: Christian Schnaubelt / BDKJ

„Uns schickt der Himmel“ unter diesem Motto stand die 72-Stunden- Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), an der vom 18.-21. April bundesweit rund 80.000 junge Menschen mitgewirkt haben. Auch in Bochum und Wattenscheid haben drei Tage lang 500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene kräftig angepackt und bei der Umsetzung von 13 Sozialprojekten auch Regen und Hagel getrotzt.

 

Das Bild links zeigt: Pfadfinderinnen der PSG Räubertochter haben im Außengelände des Tierheims Bochum Bäume gepflanzt, Hochbeete bepflanzt und selbst gebastelte und bemalte Vogelhäuser sowie Insektenhotels aufgestellt. 

Foto: Christian Schnaubelt / BDKJ
Foto: Christian Schnaubelt / BDKJ

Zu den „guten Taten“ gehörten eine Pflanzaktion am Tierheim Bochum und ein Benefiz-Seifenkistenrennen an der Christ König-Kirche.


Schirmherr Stadtdechant Propst Michael Kemper lobte das Engagement bei der 72-Stunden-Aktion, die nach 2013 und 2019 bereits zum dritten Mal durchgeführt wurde: „Ihr macht vor, was „Christsein“ bedeutet. Ihr macht, dass es anderen Menschen gut geht. Das ist ein starkes Zeichen.

 

Das Bild rechts zeigt: Die Katholische Junge Gemeinde (KjG) Christ König hat Seifenkisten-Wagen selber gebaut und damit ein Benefizrennen für einen guten Zweck um die Christ König-Kirche durchgeführt.

Weitere Informationen auf www.72stunden.de.


Internationaler Tag gegen Rassismus


Gestern haben sich überall Menschen gegen Rassismus engagiert. Und auch die Katholische Kirche Bochum und Wattenscheid war gleich zweimal mit dabei: Um 11:45 Uhr stellten wir uns mit mit Buchstaben gegen den Rassismus. Und auch die große Demonstration um 14:30 Uhr vor dem Rathaus, bei der eine symbolische Brandmauer gegen Rassismus und Extremismus errichtet wurde, wurde unter anderen vom Katholikenrat Bochum und Wattenscheid sowie Stadtdechant Propst Michael Kemper unterstützt.
Fotos: Katholische Kirche Bochum und Wattenscheid, Sebastian Sendlak / Bochum-Journal (Brandmauer gegen Rassismus und Extremismus)

Solidarität und Gebet für die Ukraine


Foto: Sebastian Sendlak / Bochum-Journal
Foto: Sebastian Sendlak / Bochum-Journal


Am 24.02. jährte sich der Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine zum zweiten Mal. Aus diesem Anlass fand am 23.02. unter dem Motto „2014/2024: Russischer Krieg gegen Europa – Solidarität mit der Ukraine“  eine Kundgebung vor dem Rathaus in Bochum mit rund 300 Teilnehmenden statt. Initiiert wurde die Kundgebung vom Blau-Gelben Kreuz Bochum und der deutsch-ukrainischen Initiative „Turbota“. Auf der Unterstützerliste fanden sich auch die Stadt Bochum sowie die ev. und kath. Kirchen, die ebenfalls zur Teilnahme aufgerufen hatten.

Seit Beginn des Krieges haben Bochumer Christinnen und Christen ihrer Sehnsucht nach Frieden in gemeinsamen Gebeten Ausdruck verliehen. Daher haben die evangelische und die katholische Kirche am 24.02. ein gemeinsames Friedensgebet in der Propsteikirche St. Peter und Paul durchgeführt. Geleitet wurde dieses Friedensgebet von Stadtdechant Michael Kemper und Superintendent Dr. Gerald Hagmann. Auch der Katholikenrat Bochum + Wattenscheid, dessen Sachausschuss Donezk seit vielen Jahren Kontakt zur katholischen Gemeinde in Bochums Partnerstadt Donezk hält, unterstützte das ökumenische Friedensgebet.

Fotos: Sebastian Sendlak / Bochum-Journal



"Nie wieder ist jetzt!" Katholische und Evangelische Kirchen in Bochum nahmen an der Demonstration am 19.01.24 in Bochum teil


Bild: Christian Schnaubelt / Bochum-Journal
Bild: Christian Schnaubelt / Bochum-Journal
„Nie wieder ist jetzt!“: Die Anti AfD - Demonstration am 19.01.2024 in Bochum setzte starkes Zeichen. 13.000 Teilnehmende zeigten dabei: Bochum bleibt bunt und hat keinen Platz für Nazis!
.
Vertreterinnen und Vertreter der Katholische Kirche Bochum + Wattenscheid, des Katholikenrates Bochum + Wattenscheid, der Caritas Ruhr Mitte, des SKF Bochum, der Diakonie Bochum und der Evangelische Kirche in Bochum nahmen am 19.01.2024 in Bochum. Nach Polizeiangaben zeigten dabei 13.000 Menschen, dass in Bochum kein Platz für Nazis ist.
.
Das Bild zeigt Stadtdechant Propst Michael Kemper und Superintendent Dr. Gerald Hagmann bei der Auftaktveranstaltung der Demonstration auf dem Kurt-Schumacher-Platz in Bochum.
.
„Jegliche Form von rechtem Gedankengut, Rassismus, Antisemitismus und insbesondere Pläne, Menschen aufgrund ihrer Herkunft aus Deutschland zu vertreiben, sind unvereinbar mit dem christlichen Menschenbild und der Lehre der christlichen Kirchen“, stellt Stadtdechant Michael Kemper fest.
.
Auch der Katholikenrat Bochum + Wattenscheid war mit Vorsitzenden Christian Schnaubelt bei der Demonstration vertreten. Ebenso die Caritas-Direktoren Dominik Spanke und Alexander Mauer von Caritas Ruhr-Mitte sowie Frauen des SkF Bochum.
.
„Schweigen ist keine Alternative“, betont Superintendent Gerald Hagmann. „Die AfD ist rassistisch und diskriminierend und demokratiefeindlich und der Blick in die Geschichte zeigt, dass wir eine besondere Verantwortung haben auf die Straße zu gehen, wenn sich die Rassisten und Demokratiefeinde breit machen.“
.
Text: Christian Schnaubelt
Fotos: Christian Schnaubelt / Bochum-Journal

 



News aus den Pfarreien



Foto: BOGESTRA
Foto: BOGESTRA

Initiative: Glaube-Liebe-Bochum

Die katholische. Stadtkirche Bochum + Wattenscheid freut sich, dass die neue Initiative "Glaube Liebe Bochum", gestartet wurde.

Das Bündnis besteht aus Vertretern der evangelischen- und katholischen Kirchen, der jüdischen Gemeinde und den Bochumer Moscheen. Das Logo, welches das Licht in den verschiedenen Religionen widerspiegelt, wurde im Rahmen des Ökumenischen Neujahrsempfangs der Öffentlichkeit vorgestellt und ziert nun auch eine BOGESTRA-Bahn.

 

Mehr dazu unter> RESPEKT FÜR BOCHUM